Kontakt
Praxisanleiter

Praxisanleiter/-in für Pflegeberufe

Eine berufsbegleitende Weiterbildung

Das Altenpflegegesetz wie auch das Krankenpflegegesetz sehen vor, dass die Ausbildungsbetriebe über qualifizierte Praxisanleiter/innen verfügen müssen. Diese Qualifikation wird in der Regel über eine Weiterbildung mit mindestens 200 Stunden Umfang nachgewiesen.

Zugangsvoraussetzung für diese Weiterbildung ist eine Berufsausbildung in der Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege sowie eine mindestens zweijährige pflegerische Berufserfahrung.

Die Weiterbildung setzt sich aus dem Grundmodul (60 Stunden) und dem Fachmodul (150 Stunden) zusammen. Darüber hinaus umfasst die Weiterbildung einen berufspraktischen Anteil von 160 Stunden, der in der Regel im eigenen Betrieb stattfinden kann.

Die Weiterbildung wird berufsbegleitend mit einer Woche Vollzeitunterricht im Monat angeboten. Die täglichen Unterrichtszeiten sind von 08:00 – 15:30 Uhr.

Ausbildungsinhalte

Lernfeld 1: Rechtliche und organisatorische Aspekte der Praxisanleitung

Lernfeld 2: Berufliches Selbstverständnis

Lernfeld 3: Individuelles Lernen, Anleitungsprozess durchführen

Lernfeld 4: Beurteilen und Bewerten

Lernfeld 5: Praktische Anleitung vorbereiten, durchführen und evaluieren 


Schwerpunkte

Lernfeld 1
~ Ausbildungsvertrag, Kooperationsvertrag, Berufsgesetze
~ Erarbeitung des praktischen Rahmenlehrplans
~ Ausbildung- und Prüfungsordnung und die sich ergebenden Konsequenzen
~ BGB, Haftungsrecht
~ Organisations- und Verordnungverantwortung
~ Urteile und Rechtsprechung zum Arbeitsrecht
~ Arbeitsschutzgesetz, Jugendschutzgesetz
~ Aufsichtspflicht, Arbeitsunfälle

Lernfeld 2
~ Rollenverständnis und-konflikte als Praxisanleitung und im Team
~ Wahrnehmung/Perspektiven
~ Verhaltensfallen
~ Gesprächsführung
~ Gesprächsführung mit schwierigen Klienten und Angehörigen
~ Theorie-Praxis-Verzahnung
~ Spannungsverhältnis zwischen Lernen und Arbeiten
~ Kompetenzen

Lernfeld 3
~ Voraussetzungen, lernpsychologische Grundlagen
~ Lernstrategien
~ Motivationstheorien
~ Arbeiten mit arbeitsbegleitenden Formularen, Planung einer gezielten Anleitung
~ Handlungsanleitungen erstellen nach Thema/Lernzielen/Lerninhalten
~ Planung der praktischen Ausbildung
~ Planung einer Wochen- oder Gruppenanleitung
~ Anleitung in speziellen Situationen

Lernfeld 4
~ Erstellen von Checklisten zu Erstgespräch/Zwischengespräch/Abschlussgespräch
~ Didaktisch-methodische Umsetzung zur Erreichung von Kompetenzen
~ Evaluation der erreichten Kompetenzen

Lernfeld 5
~ Vorbereitung des Besuchs in der Praxis
~ Vorbesprechung/Planung der Hausarbeit
~ Kolloquium 

Der nächste Kurs findet vom 22. Juli 2019 – 13. Dezember 2019 statt.
Einen aktuellen Infoflyer finden Sie hier zum Download.